Zum Hauptinhalt springen
© Shutterstock / Borislav Bajkic

Runde 2 im HyLand-Wettbewerb: HyPerformer stehen fest

In der zweiten Runde des HyLand-Wettbewerbs wurden drei Gewinnerregionen in der Kategorie HyPerformer ausgezeichnet. Die Regionen erhalten zur Umsetzung regional integrierter Wasserstoffkonzepte jeweils eine Förderung von bis zu 15 Millionen Euro.

Wasserstofftank und Elektrolyseur in Weiß mit blauem Schriftzug für "H2"stehen im Freien.
Bei den drei HyPerformer-Regionen steht die Anwendung von Wasserstoff im Fokus.
© Shutterstock/Audio und Werbung

Die Gewinner der Kategorie HyPerfomer in der zweiten Runde des HyLand-Wettbewerbs stehen fest: Drei HyPerformer-Regionen werden zur Umsetzung der regionalen Wasserstoffkonzepte durch das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) finanziell unterstützt. Insgesamt stehen jedem Projekt bis zu 15 Millionen Euro in Form von Investitionszuschüssen für die Beschaffung von Wasserstoffanwendungen im Verkehrsbereich zur Verfügung.

In der Kategorie HyPerformer der zweiten HyLand-Phase lauten die Gewinner-Regionen:

  • Rügen-Stralsund (H2-Projektregion Rügen-Stralsund)
  • Erfurt (TH2ECO-Mobility)
  • Rhein-Ruhr (HyPerformer Rhein-Ruhr)

Das Gesamtprojektvolumen der drei neuen HyPerformer-Regionen beträgt insgesamt 131 Millionen Euro. Die verfolgten Ansätze bilden in den Regionen die gesamte Wertschöpfungskette von Wasserstoff im Verkehrssektor ab: von der Erzeugung über die Speicher-, Verteil- und Betankungsinfrastruktur bis zu den vielseitigen Verkehrsanwendungen, wie Busse, kommunale Nutzfahrzeuge, Lkw oder Pkw.

 

Zahl der Wasserstoffregionen steigt weiter

Mit den drei neuen HyPerformer-Regionen fördert das BMDV im Rahmen des HyLand-Programmes mittlerweile 53 Wasserstoffregionen in den drei Förderkategorien HyStarter, HyPerfomer und HyExpert. In der Kategorie HyStarter werden Regionen in der Aktivierung der Akteurslandschaft unetrstützt. Als HyExperts werden Regionen in der Erstellung umsetzungsreifer Konzepte begleitet.

 

Quelle: BMDV, Now GmbH

Logo of Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft
Logo of E-Mobil BW