Zum Hauptinhalt springen
© Shutterstock / Borislav Bajkic

Woche des Wasserstoffs 2024

Vom 15. bis zum 23. Juni 2024 fanden in der Woche des Wasserstoffs zahlreiche Veranstaltungen rund um den Energieträger statt. Zur zweiten bundesweiten Ausgabe wurden an neun Tagen über 20 Events in Baden-Württemberg angeboten. Das Veranstaltungsformat zeigt das Engagement entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Auf einer von Bäumen und Häusern gesäumten Straße gehen viele Menschen an in Blau geschmückten Ständen und Ballons vorbeit; dabei sind die Schriftzüge H2 und Wasserstoff zu sehen.
Auch in Baden-Württemberg stand vom 15. bis zum 23. Juni der Energieträger Wasserstoff im Mittelpunkt: Bürgerinnen und Bürger konnten sich bei mehr als 20 Veranstaltungen über die H2-Wirtschaft informieren.
© H2MOBILITY

Das Element Wasserstoff wird vor Ort erlebbar: Seit 2019 findet erst regional, nun bundesweit die Woche des Wasserstoffs statt. Vom 15. bis 23. Juni fanden in diesem Jahr zahlreiche Veranstaltungen live und hybrid statt, bei denen Entwickler und Anwender von Wasserstofftechnologien die Rolle des Energieträgers vorstellten.

 

Bevölkerung im Fokus

Die Woche des Wasserstoffs richtet sich direkt an Bürger:innen mit und ohne Vorkenntnisse im Bereich der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien. Die mehr als 20 Veranstaltungen in Baden-Württemberg machten eine große Vielfalt deutlich: Von Workshops für Jugendliche und Vorträgen für Studieninteressierte, über Arbeitstreffen von Arbeitsgruppen im H2-Bereich, bis zu Führungen durch Firmenstandorte, war vieles geboten.

 

Wasserstoff als Wirtschaftsfaktor im Land

Im Technologie- und Wissenschaftsstandort Baden-Württemberg kommt Wasserstoff bereits entlang der gesamten Wertschöpfungskette zum Einsatz. In der Brenntsoffzellen-Forschungsfabrik HyFaB am Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung (ZSW) in Ulm finden Unternehmen beispielsweise eine einzigartige Brennstoffzellen-Entwicklungsplattform vor, mit der Projekte, von der Produktion über die Testung bis hin zur Schulung, realisiert werden können. Baden-Württemberg verfügt über eine hohe Zahl an ansässigen Komponentenherstellern und Brennstoffzellenprouzenten, die diese Angebote nutzen können und mit Technologien und Produktion die Tranformation der Wirtschaft fördern können. In der Woche des Wasserstoffs fanden kostenlose Führungen durch die Fabrik statt.

Brennstoffzellenmobilität treibt auch das Joint Venture von Daimler Truck und Volvo, cellcentric, voran. Im Rahmen der Woche des Wasserstoffs fand die Eröffnung des neuen Unternehmensstandort in Esslingen statt. Hier startet nun die Pilotfertigung von Brennstoffzellensystemen.

 

Wasserstoffaktivitäten in Süddeutschland

Zu den größten Demonstrationsprojekten im Südwesten Deutschlands, die vom Land und Bund gefördert werden, gehören H2Rivers und H2Rhein-Neckar, die gemeinsam eine lokale Wasserstoffwertschöpfungskette aufbauen. Von der Erzeugung des Wasserstoffs, über die Distribution bis hin zur Anwendung, wird vor Ort gezeigt, welche Chancen Wasserstoff bietet. In der Woche des Wasserstoffs organisierten Partner der Metropolregion Rhein-Neckar Führungen und Workshops. Eine generelle Übersicht zu Wasserstoff-Projekten in Baden-Württemberg bietet die Projektdatenbank der Plattform H2BW. Eine Übersicht aller Veranstaltungen der Woche des Wasserstoffs im Jahr 2024 finden Sie hier.

 

Quelle: Woche des Wasserstoffs

Logo of Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft
Logo of E-Mobil BW